Coronavirus - Kraken

Was geht außerhalb vom Mittelalter?
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Es muss unter 50
Schon vor über einem Jahr:

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

.
Norbert hat geschrieben:Nimm doch den Aluhut, der steht dir gut, du Kaspar-Hauser-Syndrom-Leugner!
Das braucht ein bisschen. Ich muss mir erst aus dem Internet eine Anleitung suchen, wie man so einen Aluhut baut.


Professor Direktor Kekulé hat geschrieben:Bei der Inzidenz ist 500 das neue 50.
Genau so sind sie, unsere Naturwissenschaftler, Spitzen-Mediziner und Experten. :D Sie schieben die Zahlen hin und her, wie es ihnen passt. Ich kenne das von der Glaskugel-Wahrsagung. Da kann man die Dinge auch so oder so oder doch ganz anders sehen. Statt einer Professur in Medizin empfehle ich eine Ausbildung in Tarot-Karten. Denn dort sind die Bedeutungen auf den Karten eindeutig festgelegt. Nicht so wie in den Naturwissenschaften "jetzt ist es mal 50, ach nö, machen wir 500 draus." In der wahren Weisheit der Tarotkarten ist Liebe Liebe, Tod Tod und Reichtum Reichtum. Das ist eindeutig und objektiv festgelegt.

Ich sag ja immer, lernt was Vernünftiges. .............Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Mathematik: Wenn Omikroninfizierte zehnmal weniger erkranken als Deltainfizierte, sollte die Inzidenzzahl als Indikator für (nicht) "notwendige Maßnahmen" dem Rechnung tragen.

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

.
Ganz genau: wenn ...
Norbert hat geschrieben:Mathematik: Wenn Omikroninfizierte zehnmal weniger erkranken als Deltainfizierte, sollte die Inzidenzzahl als Indikator für (nicht) "notwendige Maßnahmen" dem Rechnung tragen.
Nö, die angebliche Schlußfolgerung macht überhaupt keinen Sinn.

Wenn Wasser bei 100° kocht, dann ist es egal, ob es sich dabei um 1 Liter oder um 100 Liter handelt.

Wenn das Tempolimit 130 km/h ist, und ich fahr 160 km/h, dann passt sich doch auch nicht automatisch das Tempolimit an meine Fahrgeschwindigkeit an.

Wenn Omikroninfizierte zehnmal weniger erkranken als Deltainfizierte
Ich dachte, Omikron ist ansteckender als Delta.
Internet hat geschrieben:Omikron ist deutlich ansteckender als die Delta-Variante.
Norbert hat geschrieben:Inzidenzzahl als Indikator für (nicht) "notwendige Maßnahmen"
Die Inzidenzzahl ist kein Indikator für Maßnahmen, sondern für die Anzahl Erkrankter.

Mathematik:
Was ergeben 3,5 Einhörner geteilt durch 15 Pfannkuchen?
Mathematik ist eine reine Geisteswissenschaft und deshalb zur Klärung des Sachverhaltes unzureichend.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Ich dachte ...
Ist nicht dein Dingen, bastele besser:

Bild

Schon ist alles unter einem Hut: unernste Erkrankungen (asymptomatische Infektionen) und ernste Erkrankungen (symptomatische Infektionen).
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild
Bild
Bild

Farewell!

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

orthros mutation
Wenn "Wissenschaftler" keine Ahnung haben, sprechen sie Altgriechisch oder Latein.


Ich möchte hier nochmals dafür werben, dass junge Leute etwas Vernünftiges lernen. BildBildBild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

It is English. "Orthros mutation" means "Orthros-Mutation" in German language.

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

.
Nobert hat geschrieben:It is English. "Orthros mutation" means "Orthros-Mutation" in German language.

Ganz genau! Beispielsatz: "Gestern haben wir einen Orthros gefazt." Orthros ist ein deutsches Wort und meint etwas Gehaltvolles. Weiterer Beispielsatz "Gestern ging der*die Orthros auf die Gender-Toilette, um seine*ihre Steurerklärung zu rapsodieren." Oder als Ausruf "O mein Orthros, olfaktorischer Buchhalterstrumpf!" (aus Göte, Faust 3). In der neuen deutschen Rechtschreibung sind ebenfalls möglich: Ortross, Ordros, Rotzplotz, Potzplotz, Hotzenplotz, Pforzheim.



An deinem Schaubild kann was nicht stimmen. Die Zahlen gehen ja wieder hoch. :? Mannomann. Wenn du weiterhin so schlechte Zahlen lieferst, darfst du demnächst den Parkplatz fegen. Das Ministerium für Wahrheit bekommt einen neuen Hausmeister.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:Orthros ist ein deutsches Wort
Falsch. Orthros ist ein Name.
Montrose hat geschrieben:Die Zahlen gehen ja wieder hoch.
Falsch. Seit letzter Woche gehen die Zahlen seitwärts:

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Bild

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

.
Falsch. Orthros ist ein Name.
Naturwissenschaftler und Ärzte sollen aufhören, die klassische Bildung mit unpassenden Bezügen zu verhunzen. "Cerberos", "Krake", "Orthros" haben in der Virologie nichts zu suchen. Es reicht, wenn man im Internet einen klassischen Namen wie Valerian eingibt und unglücklicherweise ploppt dann ein Science Fiction auf.


Naturwissenschaft, Medizin, Spielfilme und Computer-Games sind kein Ersatz für richtige klassische Bildung!

Wenn Naturwissenschaft nichts Spannenderes zu bieten hat als dramatische Benennungen von anderswo zu klauen, dann tut mir die Naturwissenschaft leid. Allerdings ist es auch nicht die Aufgabe eines Naturwissenschaftlers oder Mediziners, auf einer Show-Bühne rumzutanzen. Dazu sind Zirkus-Clowns und Straßenmusikanten da.


So, zur Strafe müsst ihr Nachsitzen und Albert Einstein beim Geige-Spielen zugucken: https://www.youtube.com/watch?v=DveHLYm ... zX&index=6




Kekulé hat geschrieben:Bei der Inzidenz ist 50 das neue 500.

Käme der Spruch aus der Werbebranche, zum Beispiel "Geiz ist geil. Bei uns ist 50 das neue 500. Smartphones zu Niedrigpreisen", dann wäre er akzeptabel. Aber Herr Kekulé behauptet nicht von sich, Werbedesigner, ein Medienunternehmer oder Dressman für Unterhosenwerbung zu sein. In seinem Kontext ist solch eine Äußerung unpassend.

Wir brauchen keine Spaßvögel in Labor-Kittel.
.
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

.
Ich finde, man sollte Wissenschaftler durch den Verfassungsschutz beobachten lassen.

Denn ihre Ergebnisse kommen nicht durch eine freiheitlich-demokratische Wahl zustande. :mrgreen:


So witzig ist das gar nicht. Denn durch die Behauptung von "Tatsachen" kann man Macht ausüben. Die Leute reagieren in gutem Glauben auf diese "Tatsachen" und lassen sich dadurch steuern. Wissenschaft ist eine potentielle Bedrohung für die Gesellschaft.



„Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland“ – Moskau fordert Klärung der Baerbock-Aussage
Das ist einfach mal so ein Beispiel, dass Sprache etwas bewirken kann und dass Sprache eigentlich dazu da ist, einen Sinn zu haben.

Was hat das mit Corona zu tun? Wie gesagt, Ärzte und Naturwissenschaftler sollten den Sinn von Sprache verstehen und nicht irgendwelche Blödelworte wie "Orthros" ausstoßen. Das können sie daheim in der Badewanne machen. aber nicht in der Öffentlichkeit.
.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

Montrose hat geschrieben:
Kekulé hat geschrieben:Bei der Inzidenz ist 50 das neue 500.
Hat er nicht:

Bild
Montrose
Beiträge: 3342
Registriert: 17.01.2007, 11:18
Wohnort: Aachen

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Montrose »

Bei der derzeitigen Inflationsrate hat er sogar recht.
Benutzeravatar
Norbert von Thule
Beiträge: 12418
Registriert: 11.06.2006, 21:15

Re: Coronavirus - Kraken

Beitrag von Norbert von Thule »

... und bei der Inzidenz ist 80 die neue 8.

Bild

Bild
Antworten